Tymmo-Kirche
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Lütjensee

 

Webseite der Tymmo-Kirche

 

 

 

Foto G. Roick

Herzliche Einladung zum Sonntagsgottesdienst!

mehr ...


Erntedankfest

Gottes Schöpfung feiern

Fotos G. R.

Mit dem Erntedankfest erinnern Christen an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur. Gott für die Ernte zu danken, gehörte zu allen Zeiten zu den religiösen Grundbedürfnissen. Traditionell werden in den Kirchengemeinden die Altäre zum Abschluss der Ernte mit Feldfrüchten festlich geschmückt. Termin für Erntedank ist in der Regel der erste Sonntag im Oktober. Mit der Bitte des Vaterunsers „unser tägliches Brot gib uns heute“ wird zugleich an die katastrophale Ernährungssituation in den ärmsten Ländern der Erde erinnert. Im christlichen Verständnis gehören das Danken und Teilen zusammen. Erntedank-Gottesdienste sind daher oft mit einer Solidaritätsaktion zugunsten notleidender Menschen verbunden.

Quelle www.ekd.de


VERANSTALTUNGEN in der Martin-Luther-Kirche Trittau


Freitag, 10. November 2017 um 19 Uhr

Martin Luther und der evangelische Kirchenbau
Von den frühen Ausprägungen der Renaissance bis zu den Glanzleistungen des Barock - mit Highlights der Region

Jochen Pause, ehem. Leiter des Kirchlichen Kunstdienstes in der Evangelischen Akademie Hamburg, präsentiert eine Bilderfolge zum Thema „Martin Luther und der evangelische Kirchenbau. Von den frühen Ausprägungen der Renaissance bis zu den Glanzleistungen des Barock - mit Highlights der Region.“ - Der Eintritt ist frei.

Welchen Einfluss hatte Martin Luther auf den evangelischen Kirchenbau? Wie stark prägten die Fürsten die neue kirchliche Architektur? Welche spezifischen Merkmale haben evangelische Kirchen? Vorgestellt werden ausgewählte Beispiele: Schlosskapellen der Renaissance, barocke Monumentalbauten in Dresden und Hamburg, aber auch kleinere Kirchen, die historisch bedeutsam sind. Nicht zuletzt werden die Bemühungen gewürdigt, herausragende evangelische Kirchen, die in der Vergangenheit entstellt oder zerstört wurden, wiederherzustellen. Der Referent hat sich seit langem wissenschaftlich mit dem Thema befasst und die Ergebnisse in Fachzeitschriften veröffentlicht.  


Foto Horn, Rink, Uehling

Samstag, 11.11.2017 um 17 Uhr CONCERTINO SCHLESWIGHOLSTEIN

Am Samstag, dem 11. November um 17 Uhr musiziert das CONCERTINO SCHLESWIGHOLSTEIN in der Martin-Luther-Kirche Trittau mit der Hamburger Gambistin Susanne Horn, dem Barockfagottisten und Musikhistoriker Thomas Rink, der zudem die Blockflöte mit im Gepäck hat und dem aus Berlin stammenden Liedbegleiter und Publizisten Peter Uehling am Cembalo. Das Trio spielt auf Originalinstrumenten.
Telemanns kammermusikalisches Schaffen weist Werke für fast alle damals gebräuchlichen Instrumente auf. Er selber schrieb: "Aufs Triomachen legte ich mich hier insonderheit. Man wollte mir auch schmeicheln, dass ich hier meine beste Krafft gezeiget hätte". Grund genug neben Solo-Werken auch Stücke in dieser Dreier-Besetzung zu präsentieren. Der Eintritt ist frei, Spenden werden am Ausgang zugunsten der Musizierenden gesammelt.

Georg Philipp Telemanns 250. Todestag in diesem Jahr ist Anlass für zahlreiche Konzerte, Tagungen, Kongresse und Wettbewerbe im In- und Ausland. Mit seiner Kantatensammlung „Der harmonische Gottesdienst“ hat er die Kirchenmusik beeinflusst, sein bekanntester Kanon ist im Hauptteil des Ev. Gesangbuchs zu finden und so lässt es sich auch die Ev. Kirchengemeinde Trittau nicht nehmen einem der bekanntesten deutschen Komponisten einen ganzen Abend zu widmen und zwar mit seiner Kammermusik.



VERANSTALTUNGEN in der Tymmo-Kirche

Zum Reformationsfest am 31.10.2017

17 Uhr Disputation

19 Uhr Andacht


Foto Timo Watermeyer

Samstag, 11.11.2017 um 19 Uhr ForYourSoul

Traditionelle Spirituals und zeitgenössische Gospels

 


Näheres unter www.schatzkiste-glauben.de


Zum Essen beten | Ein Segen auf den Weg
Vertrauen in Kinder | Einschulungsgottesdienst

Das Projekt "Schatzkiste Glauben" greift einen entscheidenden Impuls der Reformatoren vor 500 Jahren auf, dass der Glaube zuallererst in den Familien kennengelernt, "eingeübt" und inhaltlich durchdrungen werden sollte. Der kleine und der große Katechismus Martin Luthers hatten genau dieses Ziel vor Augen. Das Projekt "Schatzkiste Glauben" des Ev.-Luth. Kirchenkreises Ostholstein in Eutin knüpft an diesen Grundimpuls der Reformation an. Dieser Impuls wird aber zeitgemäß aktualisiert, indem wir auf einen Youtube-Kanal als Vermittlungsweg setzen und die gegenwärtige Elterngeneration in einer für sie gewohnten Weise ansprechen.

Link zum YoutubeFilm

Zum Essen beten


GELD. MACHT. GLAUBE.

"Lug und Trug predigen diejenigen, die sagen, die Seele erhebe sich aus dem Fegefeuer, sobald die Münze in den Kasten fällt. Das ist gewiss: Fällt die Münze klingend in den Kasten, können Gewinn und Habgier zunehmen." M. Luther in seinen 95 Thesen

© alle Fotos Olaf Malzahn - © Europäisches Hansemuseum Lübeck - Sonderausstellung Geld.Macht.Glaube.


"Wenn es um Geld geht, hat jeder die gleiche Religion." Voltaire


Ein leises Murmeln empfängt die Besucherinnen und Besucher im Beichthaus des Europäischen Hansemuseums. Es handelt sich um das Vaterunser in lateinischer Sprache – ein Geräusch, das vor 500 Jahren fest zu diesem Ort gehörte. Im Beichthaus des ehemaligen Maria-Magdalenen-Klosters nahmen die Dominikaner-Mönche den Lübeckern die Beichte ab. Gleichzeitig waren sie in das Geschäft mit dem Ablass involviert. Schon beim Ablasshandel ging es Anfang des 16. Jahrhunderts ums Geld. Während sich die Gläubigen von ihren Sünden freikaufen wollten, rieben sich die römische Kirche und zahlreiche Fürsten angesichts der enormen Einnahmen die Hände. Luthers Vorwurf gegen die Kirche zielte somit auch auf einen wirtschaftlichen Betrug.   ... mehr

Sonderausstellung - 8. September bis 26. November

Zum Ende des Reformationsjahres
werden die ökonomischen Aspekte der Glaubensspaltung beleuchtet

Von Exkursen in die Lübecker Geschichte abgesehen hat sich die Ausstellung insbesondere einer europäischen Perspektive verschrieben, denn der Kontinent erlebte zahlreiche Reformationen, und früh waren Religionsflüchtlinge eine europäische Realität. Diese Fluchtbewegungen veränderten ihrerseits die Wirtschaftswelt – Migranten brachten technisches Knowhow in ihre neuen Heimaten und manche Herrscher setzen daher aus ökonomischer Vernunft auf eine intelligente Einwanderungspolitik, andere auf strikte Abschottung. Doch darüber hinaus markierte die Glaubensspaltung den Beginn einer religiösen Toleranz in Europa. Für diese gab es praktische Gründe: Je toleranter ein Land auftrat, desto besser war es für seine ökonomische Entwicklung. Eine Einsicht, die heute wieder aktueller denn je ist.   ... Link zur Webseite Europäisches Hansemuseum



KINDERGARTEN AKTUELL

LINK zu den Webseiten des KINDERGARTENS


Stefanie Krause: neue Kindergartenleiterin   mehr ...

Foto G. Roick


"Kindergarten-Förderverein"

Wechsel im Vorstand des Vereins - Juliane Ebert-Schulz ist jetzt Vorsitzende   mehr ...

LINK foerderverein-luetjensee.de


TERMINLISTE fürs zweite Halbjahr 2017   ...mehr


Liebe Eltern, beachten Sie bitte die vereinbarten Bring- und Abholzeiten der Kindertagesstätte!   ... mehr


GLAUBENSKURSE


Neue Glaubenskurse für Konfirmanden und Interessierte im Herbst 2017   mehr ...


Kantor Mario Westphal verabschiedete sich mit einem abwechslungsreichen Programm

Beim traditionellen Musikfest traten alle Chöre auf

Foto H. Roick

Im Rahmen des TymmoMusikFestes am 15. Juli wurde unser Kantor Mario Westphal verabschiedet. Nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit verlässt er unsere Gemeinde, weil er sich beruflich verändert. Wir wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute und sagen Dankeschön!


Die Gruppe "Barock Plugged In" war großartig!

Europäische Spitzenmusiker in der Tymmo-Kirche

Die vier namhaften Musiker Fiete Felsch, Achim Rafain, Florian Weber und Thomas Rohde nahmen das begeisterte Lütjenseer Publikum mit auf eine musikalische Reise durch einige Musikepochen und unterschiedliche Stil-richtungen. Und auf den "Haltebahnhöfen" ging es erfrischend kurzweilig zu.   mehr ...


Fotos G. und H. Roick



Mit hamburger-reformation.de durch das Jubiläumsjahr 2017

Das Internetportal bietet alles rund um das Reformationsjubiläum in Hamburg

Das Internetportal hamburger-reformation.de ist die zentrale Plattform der evangelischen Kirche in und um Hamburg zum Jubiläumsjahr 2017 – mit allen Veranstaltungen vor Ort, die laufend aktualisiert werden. Dazu: Infos und Hintergründe zur Reformation, ein virtuell-realer Stadtrundgang und das bislang über 100.000 mal angeklickte Video „Reformation für Einsteiger“. Schauen Sie rein – hamburger-reformation.de!

www.hamburger-reformation.de

 



Kunst in der Tymmo-Kirche

Sgraffito von Harald Duwe

Zum Vergrößern Bild anklicken!

Foto H. Roick